Deutsche Meisterschaft F3K – Ein Stück zurück zur Normalität

  • von

Nachdem am Samstag 9 Runden á 5 Gruppen geflogen werden konnten, ließ das Wetter am Sonntag noch 4 weitere Runden zu. Wettbewerbsleiter Sebastian Brandes zeigte sich sehr zufrieden mit dem Wettbewerb und lobte die familiäre Stimmung unter den Teilnehmern. „Man fühlt an diesem Wochenende ein Stück der alten Normalität“, sagte er und zeigte gleichzeitig auf, dass der Wettbewerb nach einem von der Modellfluggruppe UETZE e.V. ausgearbeiteten Hygienekonzept durchgeführt wurde.

Am Sonntagnachmittag stand dann der neue Deutsche Meister fest: Amtierender Weltmeister Henri Sander, Mitglied des ausrichtenden Vereins, konnte die Goldmedaille für sich gewinnen und ließ seine Teamkollegen Andre Walkenhorst und Paul König auf Platz 2 und 3 hinter sich.

Die Jugendwertung gewann Aaron Haußmann vor Carolin Weihe und Leo Bednarz.