Vorstand Modellflug im DAeC trifft sich

  • von

Von besonderem Interesse war, dass sich der Hype um die FPV-Multikopter-Wettbewerbe der letzten Jahre gelegt hat. Teilnehmerzahlen von ca. 50 und ein starker Rückgang bei den zum Teil kommerziell ausgerichteten Rennserien macht das deutlich. Das Gegenteil ist bei der Elektro-Segelflugklasse F5J zu berichten. Hier liegen die Teilnehmerzahlen bei über 100 und die deutschen Pilotinnen und Piloten sind auch international ganz vorne dabei. Besonders erfreulich ist der relativ große Anteil an Mädchen und Frauen in dieser Klasse.

Ganz ohne die aktuelle rechtliche Situation um die EU-Verordnungen ging es auch diesmal nicht. Christian Walther, Ausschussvorsitzender Recht, berichtete über den aktuellen Stand und stellt ein Referat vor, welches während der Messe in Friedrichshafen vorgetragen wird.

Wichtiges aus der Bundesgeschäftsstelle wurde von Sebastian Brandes und Max Krüger, einem Werkstudent, der unsere Geschäftsstelle tatkräftig unterstützt, vorgetragen. Max stellte eine neu aufbereitete Internetseite für die vielen Seiten der BeMod (unsere Wettbewerbsregeln) vor. Damit sollen dann auch Einsteiger in eine Wettbewerbsklasse leicht an die gewünschten Informationen gelangen.

Sebastian Brandes berichtete über die Fortführung der Wettbewerbsanmeldeseite, die bisher unter dem Namen „AM-contest“ zur Verfügung stand. Klar ist inzwischen auch, dass die „contest EUROTOUR“ nach Auflösung der bisherigen Trägerorganisation von DAeC und MFSD fortgeführt wird.