Anthony Rotteleur ist Deutscher Meister

  • von

Vom 11. bis 12. Juni richtete auch in diesem Jahr die Modellfluggruppe Uetze e.V. die 8. Windpark Open F3K aus. Im Wettbewerb mit internationaler Beteiligung aus sechs Ländern kämpften 31 Sportler um den Titel des Deutschen Meisters sowie um wertvolle Punkte in der DAeC-Rangliste, in der FAI-World-Cup-Wertung und der Contest Eurotour.

Strahlend blauer Himmel und wechselnde thermische Verhältnisse boten ideale Voraussetzungen für einen Wettbewerb dieses Kalibers. Völlige Windstille am Morgen und am späten Nachmittag bis hin zu böigem Wind der Stärke 8 am Mittag verlangten den Teilnehmern nicht nur fliegerisches Können, sondern auch taktische Stärken ab.

Nach 13 Vorrunden-Durchgängen stand die Entscheidung zum FAI World Cup, der Contest Eurotour und der Rangliste des DAeC fest: Der amtierende Weltmeister und Lokalmatador aus Uetze, Henri Sander, ließ das Feld als Sieger mit großem Abstand hinter sich und sicherte sich so Punkte für die verschiedenen Wertungen auf nationaler und internationaler Ebene. Platz zwei gelang dem Franzosen Anthony Rotteleur vor Paul König, ebenfalls aus Uetze.

Am Sonntagmittag wurde im Fly-off der internationale Deutsche Meister F3K ermittelt. In drei Runden mit jeweils zwölf Startern setzte sich am Ende Anthony Rotteleur durch und errang den Titel. Zuletzt war ihm dies 2012 gelungen, damals noch in der Jugendwertung. Den Titel des Vizemeisters sicherte sich Ryan Höllein (GER) gefolgt von Steeve Collin (FRA) auf Platz drei.

Neben der gelungenen Organisation des Wettbewerbs überzeugten die Ausrichter aus Uetze auch kulinarisch. Ein umfangreiches Frühstücksbüffet und das abendliche Airfield-Dinner trugen mit zur ausgezeichneten Stimmung bei, die das gesamte Wettkampf-Wochenende prägte.

Henri Sander und Paul König bilden gemeinsam mit Andre Walkenhorst die Nationalmannschaft der Senioren-F3K und wollen im Juli Mannschafts- und Einzeltitel in der Slowakei verteidigen.