DAeC-News

Sehr gutes Abschneiden der deutschen Freiflieger beim Gesamtweltcup 2021

  • von

45 Weltcup-Wettbewerbe wurden von der FAI 2021 weltweit ausgetragen, wobei die Saison wegen Corona erst im Juli beginnen konnte. Nur wer die erste Hälfte des Teilnehmerfeldes erreicht, bekommt Punkte – dies waren 31 Junioren. Lara Maria Horak (MFSD) erreichte Platz 3. Bei den Senioren kam Bernd Silz (RP) auf Platz 5. Er ist seit vielen Jahren immer unter den ersten Zehn des Weltcups zu finden. Bernd Silz ist 79 Jahre alt – ein schönes Beispiel welche große Alterspanne der Freiflugsport… Weiterlesen »Sehr gutes Abschneiden der deutschen Freiflieger beim Gesamtweltcup 2021

Sehr gutes Abschneiden der deutschen Freiflieger beim Gesamtweltcup 2021

  • von

45 Weltcup-Wettbewerbe wurden von der FAI 2021 weltweit ausgetragen, wobei die Saison wegen Corona erst im Juli beginnen konnte. Nur wer die erste Hälfte des Teilnehmerfeldes erreicht, bekommt Punkte – dies waren 31 Junioren. Lara Maria Horak (MFSD) erreichte Platz 3. Bei den Senioren kam Bernd Silz (RP) auf Platz 5. Er ist seit vielen Jahren immer unter den ersten Zehn des Weltcups zu finden. Bernd Silz ist 79 Jahre alt – ein schönes Beispiel welche große Alterspanne der Freiflugsport… Weiterlesen »Sehr gutes Abschneiden der deutschen Freiflieger beim Gesamtweltcup 2021

Alpenflugeinweisung beim Multiplikatoren-Lehrgang

  • von

Zielgruppe dieses Lehrgangs sind im Alpensegelflug unerfahrene Segelfluglehrer, die in der Jugendarbeit aktiv sind beziehungsweise werden wollen und die französischen Seealpen als Ort für ein Vereinslager, eine Jugendbegegnung oder ein Trainingslager in Erwägung ziehen. Der Lehrgang wird, wie in den vergangenen Jahren, als Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte FI(S) gem. FCL.940.FI und LuftPersV §96(4) bei der Behörde zur Anerkennung beantragt. Folgende Voraussetzungen werden von den Teilnehmern erwartet: ·       Fluglehrerberechtigung ·       Streckenflugerfahrung im Segelflug ·       Ausstattung des Segelflugzeuges mit FLARM und Farbwarnmarkierung Die… Weiterlesen »Alpenflugeinweisung beim Multiplikatoren-Lehrgang

Alpenflugeinweisung beim Multiplikatoren-Lehrgang

  • von

Zielgruppe dieses Lehrgangs sind im Alpensegelflug unerfahrene Segelfluglehrer, die in der Jugendarbeit aktiv sind beziehungsweise werden wollen und die französischen Seealpen als Ort für ein Vereinslager, eine Jugendbegegnung oder ein Trainingslager in Erwägung ziehen. Der Lehrgang wird, wie in den vergangenen Jahren, als Auffrischungsseminar für Lehrberechtigte FI(S) gem. FCL.940.FI und LuftPersV §96(4) bei der Behörde zur Anerkennung beantragt. Folgende Voraussetzungen werden von den Teilnehmern erwartet: ·       Fluglehrerberechtigung ·       Streckenflugerfahrung im Segelflug ·       Ausstattung des Segelflugzeuges mit FLARM und Farbwarnmarkierung Die… Weiterlesen »Alpenflugeinweisung beim Multiplikatoren-Lehrgang

UL-Fliegen in Europa

  • von

Die wichtigsten Regeln finden man auf der Webseite der Bundeskommission unter https://www.daec.de/sportarten/ultraleichtflug/auslandsfluege/ als Download der European Microlight Federation, EMF. Mit vielen Nachbarländern gibt es einfache Gastflugregelungen. Allerdings hat sich die Lage durch die Öffnung für 600 kg MTOW-Maschinen beispielsweise bei Flügen nach Frankreich geändert. Alle ULs, die von den neuen französischen Rahmenbedingungen abweichen (max. 525 kg MTOW, max 80 kw, 70 km/h stall speed benötigen eine (zeitlich befristete) Genehmigung, die 50 € kostet. Details findet man hier: https://www.ecologie.gouv.fr/en/foreign-aircraft Unterlagen für… Weiterlesen »UL-Fliegen in Europa

Power-Wochenende für Luftsportlerinnen

  • von

Soweit absehbar, wird der Workshop unter den verschärften „2G+“-Bedingungen (geimpft oder genesen und getestet oder geboostert) stattfinden, allerdings nur, wenn wir bis 31. Jan. 2022 genügend Anmeldungen erhalten. Bei Interesse meldet Euch also möglichst bald an. Sybille Krummacher Das Formular zur Anmeldung und weitere Details: https://www.aeroclub-nrw.de/2021/09/29/die-kunst-der-unterstuetzenden-prozessbegleitung-von-gruppen/

Betrieb ausländischer Luftsportgeräte

  • von

„Der örtlichen Luftaufsicht stehen folgenden Mittel zur Verfügung: – §29 LuftVG Luftaufsichtliche Verfügungen/Startverbot– Straftatbestand nach §99 LuftVZO/ §60 LuftVG– Antrag bei der ausländischen Behörde auf Einzug der Verkehrszulassung“ Die Vertreter der Bund-Länder Arbeitsgruppe (BLAG-OPS) hatten dies in ihrer Stellungnahme/Beschluss zum weiteren Vorgehen der Luftaufsicht der Länder festgelegt. Dazu das Luftfahrt-Bundesamt (Referat L4) in seiner Stellungnahme: „Bei dem dargestellten Sachverhalt des Betreibens eines ausländischen Luftsportgeräts in Deutschland von Personen mit einem festen deutschen Wohnsitz sehen wir einen Straftatbestand nach § 60… Weiterlesen »Betrieb ausländischer Luftsportgeräte

Fristablauf: FAA-Lizenzenmüssen bis zum 20. Juni 2022 umgewandelt werden

  • von

Viele, möglicherweise Tausende von Piloten mit Sitz in der EU fliegen mit Pilotenlizenzen aus Drittländern – vor allem FAA-Lizenzen. Gemäß der EASA-Grundverordnung müssen Personen, die in Drittländern registrierte Luftfahrzeuge (z.B. N-registrierte Lfz) fliegen, welche ihren ständigen Standort in der EU haben, EASA-Pilotenlizenzen mitführen. Die Frist für die Umwandlung dieser Lizenzen wurde wiederholt verschoben, weil die Arbeiten zwischen der EU und den USA in Bezug auf den Lizenzanhang des Bilateralen Abkommens über Flugsicherheit andauerten. Diese Arbeiten sind nun abgeschlossen. So können… Weiterlesen »Fristablauf: FAA-Lizenzenmüssen bis zum 20. Juni 2022 umgewandelt werden

Frohe Weihnachten

  • von

Vom 24. bis zum 31. Dezember 2021 ist die Geschäftsstelle in Braunschweig geschlossen. Ab dem 3. Januar 2022 sind wir wieder für Sie da.

Auflastung der Super Dimona HK36 T(T)C

  • von

Die 30 kg kommen voll der Zuladung zugute. Die durchzuführenden Änderungen am Motorsegler sind minimal. Die Erlaubnis zur Änderung durch Bezug der STC-Unterlagen kostet 5000 Euro. Der Luftsport-Verband Bayern möchte durch eine „Sammelbestellung“ hier einen ansehnlichen Rabatt aushandeln und sucht weitere Interessenten für die Umrüstung. Halter, die Interesse an einer solchen Auflastung haben, wenden sich bitte unter Angabe von Kennzeichen, Baureihe und Werknummer an: harald.goerres@lvbayern.de.